So pflegen Sie Ihre Orchideen

So pflegen Sie Ihre Orchideen | SchoenesZuhause.comOrchideen sind exotisch und wunderschön. Wenn Sie denken, dass Orchideen schwer zu pflegen sind, dann irren Sie sich. Sie sind nämlich gar nicht so schwer zu pflegen wie viele meinen, gewusst wie, werden Sie lange Freude an ihnen haben.

Um welchen Orchideentyp handelt es sich?

Beim Kauf einer Orchidee sollten Sie sich erkundigen, um welchen Typ es sich handelt. Je nach Sorte variiert die Mindesttemperatur. Einige Typen, beispielsweise die tropische Orchideen, benötigen eine Mindesttemperatur von 16° C im Sommer und 22° C im Winter. Andere hingegen genügen 14° C im Sommer und 10° C im Winter. Auch die Länge der Blütenzeit hängt von der jeweiligen Sorte ab. Es gibt Sorten, die bei guter Pflege das ganze Jahr über blühen, einige brauchen nach der Blüte eine gewisse Zeit bis sie wieder neu blühen.

Der wichtigste Punkt: Der Standort Ihrer Orchidee

Der Standort für Pflanzen ist enorm wichtig. Jede Pflanze besitzt andere Eigenschaften und hat andere Bedürfnisse. Orchideen sollten an einem Ort mit viel Licht stehen, allerdings nicht der direkten Mittagssonne ausgesetzt werden. Achten Sie auf ausreichende Luftfeuchtigkeit. Sie können Ihre Orchidee entweder mit einem feinen Zerstäuber mit Wasser besprühen oder Luftbefeuchter aufstellen, um für die notwendige Luftfeuchtigkeit zu sorgen.

Verwenden Sie spezielle Orchideenerde

Verwenden Sie keine herkömmliche Blumenerde für Orchideen, sie benötigen je nach Art, spezielle Pflanzenstoffe. Orchideen werden in der Regel einmal wöchentlich mit kalkarmen Wasser gegossen. Falls Sie das Gießen einmal vergessen sollten, können Sie die Erde einmal komplett befeuchten. Nehmen Sie sie dazu am besten aus dem Übertopf raus, überschüssiges Wasser kann so ungehindert ablaufen. Viele Orchideen benötigen eine Ruhezeit während sie ihre Blätter abwerfen. In dieser Ruhezeit sollten sie weniger gegossen werden und an einem kühleren Ort ruhen.

Noch mehr zu lesen?  Zimmerpflanzen in der Urlaubszeit versorgen

Beim Düngen von Orchideen, wird nach dem Motto „Weniger ist mehr!“ gehandelt.Sie können Orchideen im Sommer alle 14 bis 28 Tage düngen, im Winter hingegen weitaus weniger.

Ab einem Alter von 2 bis 3 Jahren werden Orchideen umgetopft. Am besten eignet sich der Beginn der Wachstumsperiode als Zeitpunkt. Die Pflanze wird für das Umtopfen vorsichtig aus dem Topf genommen und mithilfe eines großen Messers durch den Wurzelballen geschnitten. Anschließend werden alte Wurzeln und der alte Pflanzenstoff entfernt und beide Blumen wieder eingepflanzt. Beim Einpflanzen werden die Orchideen mit einer leichten Drehbewegung in den Topf gebracht und anschließend mit Substrat aufgefüllt.

© Artikelbild “So pflegen Sie Ihre Orchideen”: Thorsten Freyer

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de