So bauen Sie einen Kratzbaum für Ihren Stubentiger

Haben Sie auch einen kleinen Stubentiger zuhause? Wenn Sie möchten dass Ihr Sofa und möglicherweise auch Ihre Tapeten unversehrt bleiben, sollten Sie Ihrem lieben Stubentiger einen Kratzbaum zur Verfügung stellen. Vor allem für Hauskatzen ist ein Kratzbaum ein unverzichtbares Möbelstück. Im Handel erhältlich sind zahlreiche Varianten von Kratzbäumen, sie unterscheiden sich sowohl im Design als auch im Anschaffungspreis. Sie müssen jedoch nicht auf vorgefertigte Modelle zurückgreifen, denn Sie können einen Kratzbaum für Ihren Stubentiger auch einfach selber bauen und ganz individuell, passend zur Einrichtung und Platzangebot anfertigen.

Um einen Kratzbaum selber zu bauen, können Sie auch auf Reststücke aus dem Baumarkt zurückgreifen. Ideal sind auswechselbare und abwaschbare Materialien für den Bau eines Kratzbaumes.

Sie benötigen:
3 x Siebdruckplatte ca. 18 mm Stärke (ca. 40 x 40 cm)
1 x Siebdruckplatte ca. 18 mm Stärke (mindestens 60 x 60 cm)
4 Stück Hakenband (2 m Länge)
4 Stück Flauschband (2m Länge)
Plüschteppich ( 3 Stück 40 x 40 cm, 1 Stück 60 x 60 cm)
2 Kiefer-Palisaden (druckimpregniert, 100 mm Durchmesser)
Ca. 500 m Sisalseil
2 Stck./Stamm Unterlegscheiben (30 mm Durchmesser)
2 Stck./Stamm ABC SPAX Tellerkopfschrauben
2 Stck./Stamm 30 x 30 mm Winkel + je 2 Stück 3,5 x 20 + 2 Stck. 3 x 30 Schrauben
8 Gummifüße zum Anschrauben
Akkuschrauber
Latexleim
Stichsäge
Gehrungssäge
Bleistift
Zollstock

So bauen Sie für Ihren Stubentiger den Kratzbaum selber

1. Zunächst wird  die Bodenplatte auf 60 x 60 cm und die Liegeflächen auf 40 x 40 cm zurechtgesägt. Alternativ können Sie die Siebdruckplatten auch im Baumarkt auf die gewünschte Größe zurecht sägen lassen.
2. Im Anschluss werden die Ecken der Bodenplatte, sowie wie die Ecken der Liegeflächen mithilfe einer Stichsäge abgerundet. Sie können zum Anzeichnen der Rundung eine Untertasse als Schablone verwenden.
3. Nun müssen die 8 Gummifüße unter die Bodenplatte geschraubt werden, um ein Verrutschen des Kratzbaumes zu verhindern, wenn Ihre Katze an ihm hinaufspringt oder klettert.
4. Danach sägen Sie die Palisaden passend in 3 unterschiedliche (je nach gewünschter Höhe) Teile passend zurecht.
5. Möglichst mittig zur Bodenplatte sollte sich der Schwerpunkt des Kratzbaumes befinden. Zum Festlegen und Anzeichnen  der  Position von Stämme und Liegeflächen, empfiehlt es sich eine zweite Person als Helfer zu haben.
6. Bei der Anordnung sollten Sie darauf achten, dass Ihre Katze ungehindert von einer zur anderen Liegefläche springen kann.
7. Jetzt können Sie mit einer Nähmaschine oder einem Tacker  je 2 Hakenbänder an die Plüschteppiche (40 x 40 cm und 60 x 60 cm) befestigen. Die Flauschbänder/Gegenstücke des Klettbandes werden jeweils an die Liegeflächen befestigt. Die Bodenplatte erhält keinen Teppich.
8. Nachdem Sie das Klettband sowohl an den Plüschteppichen als auch an den Liegeflächen befestigt haben, werden die Teppiche nun festgeklettet. Alternativ kann auch Teppichklebeband verwendet werden, Klettband hat jedoch den Vorteil dass der Teppich jederzeit abgenommen und gereinigt werden kann.
9. Nun werden die einzelnen Stämme mit Spaxschrauben von unten an die Bodenplatte befestigen. Anschließend werden die Sitz-/Liegeflächen auf die Stämme befestigt.  Um der  Konstruktion mehr Stabilität zu verleihen, müssen die Liegeflächen zusätzlich mit Winkeln, Unterlegscheiben und Schrauben an die Stämmen verschraubt werden.
10. Je nach Vorliebe Ihrer Katze können Sie jetzt noch Katzenspielzeug an den Kratzbaum anbringen. Aber Vorsicht, achten Sie bitte darauf, dass sich Ihre Katze nicht verwickeln oder strangulieren kann!
11. Eine weitere Idee wäre eine Liegefläche mit einem Kasten/Häuschen zu versehen, in dem sie sich gemütlich zum Schlafen zurückziehen kann.

Noch mehr zu lesen?  Nutzen Sie den Sommer zum Streichen

Bild: © Regina Kaute / PIXELIO

Werbung

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de

Nach oben