Pflastersteine reinigen – so entfernen Sie Schmutz und Moos

Pflastersteine reinigen - so entfernen Sie Schmutz und Moos | SchoenesZuhause.comPflastersteine sehen nach einer gewissen Zeit nicht mehr so ansehnlich wie am ersten Tag aus. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann Ihre Pflastersteine von Schmutz und Moos behaftet sind und Sie sie reinigen müssen. Wie Sie Pflastersteine reinigen und Schmutz sowie Moos entfernen, wird in diesem Beitrag erklärt.

Wenn Pflastersteine Ihrer Einfahrt oder auch auf der Terrasse von Schmutz und Moos befallen sind, ist es an der Zeit die Fugen des Pflasters mit einem speziellen Kratzer aus dem Baumarkt zu reinigen. Mit diesem Fugenkratzer fahren Sie durch die Fugen einfach hindurch und entfernen die Zwischenräume von Unkraut. Moos, Disteln und Löwenzahn können Sie mithilfe des Fugenkratzers samt Wurzeln gut beseitigen. Wenn Sie eine große Fläche Pflastersteine zu reinigen haben, empfiehlt es sich den Fugenkratzer an einer Teleskopstange zu befestigen, so vermeiden Sie durch die Gartenarbeit und das Bücken Rückenschmerzen.

Eine weitere Möglichkeit Ihre Pflastersteine von Moos und anderem Unkraut zu befreien, ist das Verbrennen. Mithilfe eines Flammenwerfers wird das Unkraut einfach niedergebrannt. Diese Methode ist schnell und effektiv. Zum Reinigen Ihrer Pflastersteine können Sie ebenfalls Kaliumpermanganat oder auch Soda verwenden. Soda tötet die Pflanzen in den Zwischenräume Ihrer Pflastersteine ab. Sie können Soda in der Regel in jedem Drogeriemarkt erhalten. Es wird einfach mit Wasser vermischt und direkt auf die Pflastersteine geschüttet, um so Schmutz und Moos zu entfernen. Diese Prozedur bietet sich an Tagen ohne Niederschlag an, denn das Soda muss mindestens 4 bis 5 Stunden einwirken können. Am nächsten Tag können Sie dann die abgestorbenen Pflanzen entfernen. Kaliumpermanganat wird in einem Eimer mit 10 Liter Wasser und 15 bis 20 Gramm Kaliumpermanganat vermischt. Dieses Gemisch wird dann ebenfalls auf die Pflastersteine geschüttet. Kaliumpermanganat erhalten Sie in der Apotheke.

Noch mehr zu lesen?  Die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse genießen

Des Weiteren eignet sich natürlich auch ein Hochdruckreiniger gut, um die Pflastersteine anschließend vom Schmutz zu befreien. Probieren Sie am besten aus, welche der genannten Methoden sich für Ihre Pflastersteine am besten eignet. Nicht immer kann ein Hochdruckreiniger zum Einsatzkommen, die Fugenbeschaffenheit spielt eine wichtige Rolle, sie muss dem Druck standhalten können. Sind Ihre Fugen beispielsweise nur mit Splitt gefüllt, eignet sich der Hochdruckreiniger nicht.

Um im Vorfeld Unkraut zu vermeiden, sollten Sie vor den Pflasterarbeiten einen Vlies darunter verlegen.
Bild: © Egon Häbich / PIXELIO

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de