Eigenen Kiesgarten anlegen

Kies eignet sich hervorragend um Garten schön zu gestalten. Ein Kiesgarten ist nicht nur sehr pflegeleicht, er kann auch mit verschiedenen Kiessorten Teilbereiche im Garten optisch hervorheben. Wie Sie einen Kiesgarten anlegen können, wird Ihnen in diesem Beitrag erklärt.
kiesgarten
Kiesgarten – Foto: schoeneszuhause.de

Kies eignet sich hervorragend um Garten schön zu gestalten. Ein Kiesgarten ist nicht nur sehr pflegeleicht, er kann auch mit verschiedenen Kiessorten Teilbereiche im Garten optisch hervorheben. Wie Sie einen Kiesgarten anlegen können, wird Ihnen in diesem Beitrag erklärt.

Kiesgarten anlegen – so wird’s gemacht

Schritt 1: Zunächst sollten Sie eine Skizze von Ihrem Garten anlegen und im Vorfeld festlegen, welche Bereiche Sie zum Kiesgarten anlegen möchten. Im Internet werden dafür auch diverse Gartenplaner zur Hilfe angeboten.

Schritt 2: Berechnen Sie, wieviel Material (Kies + Schotter) Sie für Ihren Kiesgarten benötigen.
Die Fläche, die Sie mit Kies gestalten möchten, muss etwa 30 Zentimeter ausgehoben werden. Davon werden 25 Zentimeter mit einem Gemisch aus dem abgetragen Material und Schotter wieder aufgefüllt und mit den Füßen festgetreten. Der Rest wird mit Kies aufgefüllt.

Schritt 3: Damit Ihr Kiesbett möglichst lange frei von Unkraut bleibt, wird auf die Schotterschicht ein Vlies gelegt. Das Vlies verhindert gleichzeitig auch das Absinken des Kies in den Boden.

Schritt 4: An den Stellen, an denen Sie Pflanzen ins Kiesbett setzen möchten, müssen Sie mit einer Schere oder Messer ein Kreuz in das Vlies schneiden. Das Kreuz wird für die Wurzeln der Pflanzen gemacht, damit sie sich tief im Boden verankert können. Bei der Gestaltung des Kiesgartens sollten Sie am besten verschiedene Pflanzen mit unterschiedlichen Höhen setzen, ein Kiesgarten wirkt vor allem optisch schön, wenn er durch das Zufallsprinzip angelegt wird.

Schritt 5: Setzen Sie nun die Pflanzen an den zuvor bestimmten Stellen ein, decken das Vlies anschließend wieder zu und füllen Sie die freien Stellen mit Kies auf.

Noch mehr zu lesen?  Hilfe das Poolwasser ist grün!

Im ersten Jahr sollten Sie die Pflanzen noch zusätzlich gießen. Im zweiten Jahr genügt meist der Regen. Kleine Akzente können Sie auch mit einem Pflanzkübel und Japanischem Fächerahorn im Kiesbett, setzen. Besonders schön passen dazu auch verschiedene Ziergräser wie beispielsweise Pampasgras, Schilf, Zebragras, Blutgras und Blauschwingel. Auch ein kleiner Teich macht in einem Kiesgarten etwas her.

Werbung

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de

Nach oben