Tipps zur Pflanzenbewässerung während der Urlaubszeit

© Dieter Schütz / PIXELIO

Sie möchten gern für längere Zeit verreisen, machen sich aber um die Versorgung Ihrer Pflanzen Sorgen? Das müssen Sie nicht!

SchoenesZuhause.com verrät Ihnen hilfreiche Tipps, wie Sie Ihre grüne Pracht während der Urlaubszeit unbekümmert allein lassen können.

Gerade jetzt, wo die Ferien- und Urlaubszeit naht, machen sich viele Pflanzenliebhaber während ihrer Abwesenheit, um ihre grüne Pracht Sorgen. Nicht immer kann man auf die Hilfe des Nachbarn hoffen, aber wir möchten Ihnen Tipps und zuverlässige Lösungen geben,  damit Sie unbeschwert in den Urlaub fahren können. Die Bewässerungssysteme reichen von einer professionellen Bewässerung per Minicomputer bis hin zur günstigeren Alternative – Die Do-it-yourself Bewässerungssystem, mithilfe einer herkömmlichen Kunststoffflasche.

Künstlicher Regen per Zeitschaltuhr

Wer sich nicht scheut etwas tiefer in die Tasche zu greifen, der kann auf einen Mini-Computer für die automatische Bewässerung während seiner Abwesenheit zurückgreifen. Die Kosten für ein derartiges Bewässerungssystem belaufen sich in der Regel um 130 bis 140 Euro inklusive Sensor. Mit diesem System können Pflanzenliebhaber und Hobbygärtner die Urlaubszeit optimal überbrücken. Mittels einer Zeitschaltuhr lässt sich die Bewässerung selbst bestimmen. Hierbei sollte man berücksichtigen, dass die optimale Zeit nachts zwischen 2:00 und 4:00 Uhr ist, weil in diesem Zeitraum lediglich 10 Prozent des Wassers verdunsten. In der Mittagszeit hingegen verdunsten etwa 90 Prozent, aus diesem Grund macht das Bewässern in dieser Zeit wenig Sinn. Über Bodensensoren die mittels eines Mini-Computers gesteuert werden, werden Ihre Pflanzen optimal versorgt – nämlich nur dann, wenn Ihre Pflanzen tatsächlich Wasser benötigen. Sollte es auf natürliche Weise Regen geben, schaltet sich der künstliche Regen automatisch ab!

Noch mehr zu lesen?  Petunien richtig pflegen

Die günstige Alternative – Das Do-it-yourself Bewässerungssystem

Sollten Sie lieber eine günstige Alternative bevorzugen, können Sie sich ganz einfach selbst Ihre Bewässerungsanlage basteln.

So geht’s: Greifen Sie einfach zu einer herkömmlichen 1,5 oder 2,0 Liter Plastikflasche und befüllen Sie diese mit Wasser. Bohren Sie anschließen ein Loch in den Deckel und stecken Sie die Flasche kopfüber in die Erde. Bei Bedarf tropft das Wasser nach bzw. „ziehen“ sich die Pflanzen selbst das Wasser aus der Flasche, wenn sie es benötigen. Kleinere Pflanzen in Blumenkübeln oder Blumenkästen können sich bis zu 14 Tage damit behelfen. Eine weitere Alternative bieten Blumenkästen mit Wasserspeicher und Füllstandanzeige, mit diesem System können Sie, abhängig von der Bepflanzung, 7 – 14 Tage Urlaubszeit überbrücken.

In diesem Sinne – Wir wünschen Ihnen einen erholsamen, sorgenfreien Urlaubsaufenthalt!

Werbung

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de

Nach oben