Schweinemedaillons in Speckkruste an Sahnewirsing und Rosmarinkartoffeln

Draußen ist es dunkel, ungemütlich und kalt – die warme, hell erleuchtete Wohnung lädt jetzt dazu ein, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Die Winterzeit ist daher auch die Zeit für festliche und deftige Mahlzeiten. Hier gibt’s ein lecker, lecker Rezept: Schweinemedaillons in Speckkruste an Sahnewirsing und Rosmarinkartoffeln.
Bildquelle: M. Gade/pixelio.de

Draußen ist es dunkel, ungemütlich und kalt – die warme, hell erleuchtete Wohnung lädt jetzt dazu ein, es sich zu Hause gemütlich zu machen. Die Winterzeit ist daher auch die Zeit für festliche und deftige Mahlzeiten. Das hier vorgestellte Gericht überzeugt nicht nur durch seine frischen Geschmackskomponenten, sondern auch durch seine einfache Zubereitung.

Zutatenliste für vier Personen
– 1 kg Schweinefilet am Stück
– 400 g roher Schinken
– 8 Zweige Rosmarin
– 1/2 Kopf Wirsing
– 200 ml Sahne
– 100 ml Gemüsebrühe oder Fond
– 600 g fest kochende Kartoffeln (möglichst klein)

Die Zubereitung des Sahnewirsings

Zunächst den Kohl grob putzen und den Strunk entfernen. Anschließend den Kohl mit einem scharfen Messer in dünne Streifen schneiden. Danach waschen und gründlich trocknen lassen. In einem Topf drei Esslöffel neutrales Pflanzenöl erhitzen und den Kohl unter Rühren darin anschwitzen. Das Volumen des Kohls im Topf sollte sich dabei etwa halbieren. Anschließend die Hitze deutlich reduzieren, die Brühe und die Sahne zufügen und den Kohl zugedeckt mindestens 45 Minuten köcheln lassen. Regelmäßig umrühren.

Die Kartoffeln ideal vorbereiten

Die nach Möglichkeit in etwa gleich großen Kartoffeln schälen und in einem Topf mit Salzwasser für 17 Minuten köcheln. Während der Kochzeit die Nadeln von den Rosmarinzweigen abzupfen und die Zweige beiseitestellen. Einen Teil der Nadeln nun mit dem Küchen- oder Wiegemesser sehr klein hacken. Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne leicht erhitzen und die gehackten Rosmarinnadeln in der Butter leicht anschwitzen. Die gekochten und abgegossenen Kartoffeln nun in die Pfanne geben und diese unter regelmäßigem Schwenken von allen Seiten mit der Rosmarinbutter leicht anbraten. Durch die Reduzierung der Hitze können die Kartoffeln so über einen kurzen Zeitraum ohne Probleme warm gehalten werden.

Noch mehr zu lesen?  Eiskaffee - das Trendgetränk

Schweinefilet – schmackhaft zubereitet

Zunächst den Filetkopf parieren und von allen Sehnen und der Silberhaut befreien. Anschließend muss das Filet in gleich große Medaillons geschnitten werden. Hierbei vor allem darauf achten, dass die Medaillons nicht zu dünn geschnitten werden. Anschließend können sie mit dem Schinken umwickelt werden. Es bieten sich hier Sorten an, die über einen eher geringen Salzgehalt verfügen. Der Schinken kann nun mit den halbierten Rosmarinzweigen am Fleisch befestigt werden. Einfach die Stiele durch Schinken und Fleisch stecken. Eine Pfanne mit Butterschmalz sehr hoch erhitzen und die Schweinefilets auf beiden Seiten kurz anbraten. Je nach Wunsch der Bräunung dabei die Filetstücke auch auf die Schinkenseiten legen, hier ist jedoch darauf zu achten, dass der Schinken nicht an der Pfanne kleben bleiben kann. Gegebenenfalls mit einem Bratenthermometer die Kerntemperatur der Filets überprüfen. Sind diese gerade erst gar geworden, sollten sie aus der Pfanne genommen und kurz abgedeckt stehen gelassen werden.

Einladend angerichtet, schmeckt das Essen gleich noch einmal so gut

Die Kartoffeln und den Sahnewirsing auf dem Teller anrichten. Anschließend jeweils zwei Medaillons in der Mitte halbieren und diese ebenfalls auf dem Teller anrichten.

Perfekt servieren: Das passt zum Essen

Dieses Gericht ergänzen optimal leichte Weine, aber auch Biere, als Begleitung. Serviert auf einem festlich gedeckten Tisch kann dieses Gericht durch die unterschiedlichen Farben und Kontraste vollkommen überzeugen. Die breite Vielfalt an Geschmack korrespondiert mit der entsprechend hochwertigen Tischdekoration, die die Farben des Gerichtes widerspiegelt oder hervorhebt – beides ist möglich. Das beschriebene Gericht kann bei allen Festlichkeiten, mit denen die kalte Jahreszeit aufwartet, überzeugen.

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de