Nebenkosten beim Kauf berücksichtigen

Inhalt

Mehrfamilienhaus l top10 immobilien blog ©walker

Sie wollen eine Eigentumswohnung kaufen, sollten Sie sich unbedingt vor Ihre Entscheidung nicht nur über den Kaufpreis sondern auch über die anfallenden Nebenkosten informieren. Bei einem Neubau reicht es aber nicht, sich auf die Angaben des Bauträgers alleine zu verlassen, aber sie sollten zumindest auf Ihre Schlüssigkeit überprüft werden, denn nicht selten sind die entsprechenden Daten sehr optimistisch dargestellt. Daher ist ein kleiner Sicherheitszuschlag nicht von der Hand zu weisen.

Wenn Sie eine bestehende Wohnung kaufen wollen, ist das Erfassen der Nebenkosten sehr viel einfacher, denn die entsprechenden Daten liegen für die Vergangenheit vor und lassen so auch einen Ausblick in die Zukunft zu.

Fragen Sie detailliert nach den Nebenkosten, die bisher angefallen sind und ob für die Zukunft mit Veränderungen zu rechnen ist, meist sind es ja Erhöhungen.

Die Kosten für Strom, Wasser, Heizung, Versicherungen, Grundsteuer usw. werden für jede Wohnung individuell abgerechnet und sind daher leicht zu ermitteln, ggf. müssen Sie hier den Verkäufer ganz konkret fragen.

Eine nicht unerhebliche monatliche Belastung kann das sogenannte Hausgeld darstellen, in dem alle gemeinschaftlich zu zahlenden Beträge umgelegt sind, dies sind insbesondere

  • Versicherungen Gemeinschaftseigentum
  • Grundsteuern
  • Energiekosten des Gemeinschaftseigentums
  • Liftkosten
  • Reinigung des Gemeinschaftseigentums,
  • sonstige Hausmeistertätigkeiten wie Schneeräumen oder Rasenmähen
  • Verwalterkosten
  • Rücklagen, die z.B. für Modernisierungen usw. angespart werden und nicht ganz unerheblich.

Fragen Sie auch nach, welche unregelmäßigen Ausgaben angefallen sind oder in Kürze bzw. mittelfristig anfallen werden, z.B. für Reparaturen und wann diese angefallen sind.

Wenn bald Sanierungs- oder Modernisierungsarbeiten anstehen, erkundigen Sie sich, ob diese aus der Rücklage bezahlt werden können oder ob hier direkte Ausgaben und in welcher Höhe auf Sie zukommen.

  Makler und Immobilienverkäufer (2)

Erst wenn Sie diese Nebenkosten kennen, können Sie entscheiden, ob Sie sich diese Wohnung leisten können und wollen und ob das Objekt auch den Kaufpreis wert ist.

Werbung
Anzeigen:




Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de