Makler und Immobilienverkäufer (2)

Wohnanlage an Fluss l top10 immobilien blog ©walker

Die Preisproblematik habe ich ja schon angesprochen, doch was gibt es bei der Maklerwahl noch zu beachten:

Welche Informationen verlangt der Makler von Ihnen, z.B. über Beschlüsse der Eigentümerversammlung, Verwalter, Höhe der Rücklagen, Hausgeld, Reinigung der Gemeinschaftsflächen, Gartenpflege, Winterdienst, Energieausweis, Stellplätze, Parkmöglichkeiten, anstehende Sanierungen oder Modernisierungen, Wohnungsgröße, Art der Bewohner, überwiegend Inhaber oder überwiegend Mieter Denken Sie daran, was er nicht fragt, kann er den Interessenten nicht weitergeben und dann wird sich mancher schneller verabschieden, als Ihnen lieb sein kann.

Schaut er sich auch die Kellerräume an.

Verlangt er die optische Aufpeppung der Wohnung, wollen Sie dies auch.

Fragen Sie nach Referenzen und überprüfen Sie diese auch.

Schauen Sie sich die Website an und die dort aufgelisteten Projekte. Welchen Eindruck machen die Site und die Projekte auf Sie, wirkt dies professionell oder eher handgestrickt, wie einfach kann man die Projekte finden, gibt es ausreichend Informationen.

Fragen Sie nach, auf welchen Immobilienportalen der Makler vertreten ist und schauen Sie dort nach.

Fragen Sie, ob der Makler einen Newsletter, ob gedruckt oder im Internet an seine Kunden verschickt oder sich an einem Newsletter, wie z.B. diesen, beteiligt.

Meist werden Sie nicht umhin kommen, einen Exklusivvertrag mit einem Makler zu schließen, klären Sie dabei, was passiert, wenn Sie selbst einen Interessenten finden, z.B. aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis.

Schließen Sie keinen unbefristeten Vertrag sondern einen mit nicht zu langer Laufzeit, damit Sie – falls erforderlich – den Makler wechseln können, wenn Ihnen der bisherige als nicht kompetent und engagiert genug erscheint.

Verlängern Sie einen solchen Vertrag nur, wenn Ihnen der Makler glaubhaft machen kann, dass er bei längerer Laufzeit echte Chancen sieht, das Objekt zu verkaufen.

Noch mehr zu lesen?  Eigentumswohnungen werden attraktiver

Ich würde mit einem Makler nicht über die Höhe seiner Provision verhandeln, denn je weniger er verdient, umso weniger wird er sich engagieren und ein guter Makler weiss, was er wert ist und wird zu keinen Zugeständnissen bereit sein und ein schlechter, der Zugeständnis macht, wird Sie mehr kosten, wenn der Verkauf später erfolgt.

Werbung

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de

Nach oben