Hortensien: Blütenzauber für Kübel und Beet

Wenn es im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon so richtig schön grünt und blüht, ist das der größte Lohn für den Hobbygärtner. Deshalb erfreuen sich auch die relativ pflegeleichten Bauernhortensien sowohl als Kübel- als auch als Beetpflanzen ständig wachsender Beliebtheit. Dennoch kann man zum Beispiel beim Rückschnitt einiges falsch machen und dann war's das zunächst mit der Blütenpracht.

Inhalt

Mehrfach blühende Hortensien erobern Gärten und Terrassen

Die relativ pflegeleichten Bauernhortensien erfreuen sich als Kübel- oder Beetpflanzen ständig wachsender Beliebtheit. Foto: djd/Endless Summer
Die relativ pflegeleichten Bauernhortensien erfreuen sich als Kübel- oder Beetpflanzen ständig wachsender Beliebtheit.
Foto: djd/Endless Summer

Äußerst blühfreudig

(djd).Gartenfreunde, die schon beim Kauf der jungen Pflanzen zu Hortensien aus der Endless Summer-Kollektion greifen, sind dagegen auf der sicheren Seite. Denn anders als herkömmliche Vertreter der Familie der Hydrangea, haben sie die Fähigkeit – ähnlich wie eine Rose – mehrfach zu blühen. Mehr noch: Die extrem winterharten Sorten sind in der Lage, selbst an ganz frischen Trieben Blüten zu bilden. So müssen sich Pflanzenliebhaber nie wieder Gedanken darüber machen, wann der richtige Zeitpunkt zum Beschneiden ist, denn diese Hortensie setzt fortlaufend neue Knospen an, die noch im selben Jahr große, farbenfrohe Blütenbälle mit einem Durchmesser von bis zu 20 Zentimetern hervorbringen. Unter www.hortensie-endless-summer.de gibt es Bezugsquellen und weitere Informationen. Zum Sortiment gehören die rosa und blau blühenden Bauernhortensien „The Original“, die weiß blühende „The Bride“, die Tellerhortensie „Twist-n-Shout“ mit rosa oder blauen Blüten sowie die pinkfarbene Ballhortensie „Bella Anna“.

Bemerkenswert winterhart

Egal wie hart der Winter wird – die Endless Summer-Hortensien überstehen sogar Temperaturen von bis zu minus dreißig Grad Celsius. Selbst leichte Frostschäden wirken sich nicht auf das Blühverhalten im nächsten Sommer aus, da sich auch an den Neutrieben Knospen bilden können. Aufgrund ihrer kompakten Größe von 90 bis 150 Zentimetern und der flächigen, dichten Belaubung sind sie vielfältig einsetzbar: Sie machen sowohl im Kübel auf der Terrasse als auch im Beet eine gute Figur und passen zu jedem Gartenstil – egal ob romantisch-ländlich oder modern-urban.

Der Boden bestimmt die Farbe

(djd). Besonders wohl fühlt sich die „Endless Summer“ Bauernhortensie an einem halbschattigen Standort. Wenn sie ausreichend gewässert werden, ist sie aber auch der Sonne nicht abgeneigt. Abhängig vom pH-Wert des Bodens blüht sie entweder rosa oder blau. Für rein blaue Blüten benötigt sie einen sauren Boden und eine regelmäßige aluminiumhaltige Düngung. Am einfachsten erzielt man die Wunschfarbe mit einem speziellen Hortensiendünger, der – geschickt eingesetzt – sogar beide Farben im gleichen Garten möglich macht. Weitere Infos: www.hortensie-endless-summer.de