Giftpflanzen im Garten – Nichts für Kinder!

© Domino / pixelio.de

Vor allem hübsche und bunte Blüten, laden Kinder zum Pflücken ein. Giftige Pflanzen wie beispielsweise die Engelstrompete haben in Gärten von Familien mit Kindern nichts zu suchen. Für die Sicherheit Ihrer Kinder, möchten wir Ihnen hier die gefährlichsten Giftpflanzen im Garten vorstellen.

Vergiftung über Hautkontakt

© Hannah Baumstark  / pixelio.de

Der schöne purpurfarbene Eisenhut ist besonders gefährlich. Das Gift Aconitin kann nicht nur beim Verschlucken der Blüten Vergiftungserscheinungen hervorrufen, sondern auch über die Haut aufgenommen werden. Zerriebene Blätter genügen um das giftige Aconitin über die Haut aufzunehmen. Es führt zu Herzrhythmusstörungen, Krämpfen und Kreislauflähmungen. Eisenhut zählt zu einer der giftigsten Pflanzen Europas.

© Erika Hartmann / pixelio.deBei der Eibe, sind die leuchtend roten Beeren vor allem für Kleinkinder sehr verlockend. Die Beeren selbst sind zwar ungiftig, aber dafür sind nahezu alle anderen Pflanzenteile der Eibe, sowohl für Menschen als auch für Tiere, giftig.
© zahner / pixelio.deBeim Goldregen sind alle Teile der Pflanze giftig. Goldregen in der Nähe von Kindereinrichtungen zu pflanzen, ist sogar verboten.
© espana-elke  / pixelio.deOleander findet man häufig als Kübelpflanze im Garten und auf Balkonen. Der Verzehr führt zu Vergiftungen. Die Berührung der Blätter kann allergische Reaktionen auslösen.
© Julietta Hoffmann / pixelio.deDie Tollkirsche ist schon viele Jahre als Droge bekannt. Bei Kindern genügen schon drei bis vier Beeren, um Halluzinationen und Herzrasen auszulösen.
© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.deDie Blätter der Herbstzeitlosen werden manchmal mit Blättern von Bärlauch verwechselt. Alle Teile dieser Pflanze sind giftig. Die Aufnahme führt zu schwerem Erbrechen, Lähmungen bis zu Herzkreislaufversagen.

Erste Hilfe bei Vergiftungen

Haben Sie den Verdacht, dass Ihr Kind giftige Teile einer Pflanze im Mund hatte, sollten Sie Ihrem Kind zunächst Wasser ohne Kohlensäure zum Verdünnen der Giftstoffe verabreichen.

Noch mehr zu lesen?  Tipps für Nutzgärten im September

Vergiftungen zählen zu den häufigsten Haushaltsunfällen mit Kindern. Zur Sicherheit sollten Sie die Telefonnummer der nächstgelegenen Giftnotrufzentrale in Ihrem Telefon speichern. Wenn sich Ihr Kind übergibt und benommen wirkt, sollten Sie sofort den Notarzt alarmieren.

 

Bild 1: Domino – pixelio.de | Bild 2: Hannah Baumstark – pixelio.de | Bild 3: Erika Hartmann – pixelio.de | Bild 4:  zahner – pixelio.de | Bild 5:  espana Elke – pixelio.de | Bild 6:  Julietta Hoffmann – pixelio.de | Bild 6:  Dr. Klaus-Uwe Gerhardt – pixelio.de

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de