Garten und Terrasse für Sport nutzen

Garten und Tereasse für Sport nutzen | SchoenesZuhause.deWenn man ein eigenes Haus und einen Garten hat, dann kann man sich auch die Kosten für das Fitnessstudio sparen. Hier ergeben sich viele Möglichkeiten, sich sportlich betätigen zu können.

Ein gutes Beispiel ist die klassische Schaukel, die aus einem u-förmigen Bogen mit zwei stabilen Haken besteht. Dafür sind Sets zu bekommen, bei denen neben dem Sitzbrett auch eine Stange und zwei Ringe enthalten sind. Die Seillängen können flexibel verstellt werden, so dass man mit diesem einfachen und noch dazu preiswerten Hilfsmittel sehr viele gymnastische Übungen machen kann. Die Kids können sich hier genauso gut im Seilklettern üben wie den Aufschwung auf den Barren üben.

Besonderer Beliebtheit erfreut sich natürlich die Tischtennisplatte. Sie kann stationär aus polierten Granitplatten aufgestellt werden. Wer seine Rasenfläche variabel nutzen möchte, der kann auch zu mobilen Modellen greifen, die sich Dank einer intelligenten Klapptechnik mit Verriegelung und großer Transportrollen auch von einem Nutzer leicht aufstellen und wegräumen lassen. Kleine Unebenheiten im Rasen können durch unter die Standfüße gelegte Platten leicht ausgeglichen werden.

Der gepflasterte oder gut geebnete Gartenweg kann auch vorübergehend zur Kegelbahn werden. Das Zubehör ist aus Echtholz und witterungsbeständigem Plastik zu bekommen. Ist der Untergrund nicht eben genug, kann man es den Betreibern der Outdoor-Kegelbahnen beispielsweise auf Campingplätzen nachmachen und einen Streifen alten Gummibelag ausrollen. Durch die Wärme der Sonnenstrahlen glättet er sich von ganz allein.

Auch ein Basketballkorb ist ein nettes sportliches Extra für den Garten. Er hat den Vorteil, dass er nur sehr wenig Grundfläche benötigt und somit die Nutzbarkeit des Rasens für Feiern oder andere Dinge nicht einengt. Und es können gleich mehrere Spieler gegeneinander antreten, was auch heißt, dass man sich als ganze Familie einen sportlichen Nachmittag gönnen kann. Das gilt analog auch für die Mini-Fußballtore, die man im Handel ebenfalls für die Aufstellung im eigenen Garten bekommt. Und mit einer kleinen Torwand kann man die Treffsicherheit mit dem „runden Leder“ ebenfalls auf der heimischen Wiese schulen.

Noch mehr zu lesen?  Gartenmauer bauen – so geht’s

Bild: ©Stephanie Hofschläger | Pixelio.de

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de