Fenchel pflanzen

Fenchel im eigenen Garten pflanzen.Fenchel im eigenen Garten pflanzen |SchoenesZuhause.com

Fenchel ist eine beliebte Gemüsepflanze, die sich vielseitig in der Küche verwenden lässt. Sie schmeckt nicht nur gut, sondern besitzt auch eine heilende Wirkung und ist gut verdaulich. Deshalb eignet sich Fenchel auch hervorragend für das Zubereiten von Speisen für Babys und Kleinkinder. Erfahren Sie hier, wie Sie Fenchel in Ihrem Garten pflanzen und pflegen können.

Fenchel: Heil- und Gewürzpflanze

Fenchel gilt mittlerweile als Heil- und Gewürzpflanze. Die essbaren Knollen einer Fenchel, ähneln einer Zwiebel. Die Knolle wächst unter der Erde an den Speicherblättern. Die Gemüsepflanze stammt aus Mittel- und Südeuropa und wächst in verschiedenen Arten, die auch verwildern. Drei der bekanntesten Fenchelarten sind der Gemüsefenchel, der Gewürz- oder Süßfenchel und der Bitterfenchel (wilder Fenchel). Die Fenchelknollen findet man häufig als gekochte Gemüsebeilage zu Fischgerichten oder verschieden Salaten. Zum Würzen von beispielsweise Suppen, werden seine fein gehackten Blätter verwendet. Vor allem in der indischen Küche sind die Fenchelsamen als Gewürz sehr beliebt. Fenchelsamen ähneln geschmacklich dem Anis. Auch als Tee dienen die Samen gegen Magen- und Darmbeschwerden als Heilmittel. Der Bitterfenchel, auch bekannt als wilder Fenchel, bildet im Gegensatz zu dem Gemüsefenchel keine Knollen sondern wird meist als Zierpflanze oder in Samenform gekauft, zum Essen eignet er sich deshalb weniger.

So pflanzen Sie Fenchel

Wenn Sie Fenchel in Ihrem Garten pflanzen und ernten möchten, sollten Sie auch wissen wie er zu pflegen ist. Fenchel wird in einem nährstoff- und basenreichen Lehm- bzw. Sandboden gepflanzt. Der Standort sollte warm und sonnig sein, der Bodendabei nicht zu nass. Die beste Zeit um Fenchelsamen zu säen, ist im späten Frühjahr, etwa Ende Mai, denn bei Wärme (etwa 20 °C) keimen die Samen am besten. Fenchel können Sie auch auf der Fensterbank züchten. Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte ca. 50 cm betragen und im Juni/Juli gepflanzt werden. Ist der Abstand zu den Pflanzen nicht ausreichend, werden die Knollen des Fenchels klein und flach ausfallen. Achten Sie unbedingt darauf, den Boden immer feucht zu halten und regelmäßig zu Wässern. Wenn der Boden zu trocken ist, werden sich keine Knollen bilden.

Noch mehr zu lesen?  Zimmerpflanzen – Die Würze beim Dekorieren

Sollte die Pflanze zunehmend in eine Richtung wachsen (links oder rechts), so können Sie der Pflanze mehr Standfestigkeit und Stabilität verleihen, indem Sie etwas Erde anhäufen. Im späten Herbst, Mitte/Ende Oktober kann Ihr Fenchel schließlich geerntet werden. Zum Lagern des Fenchels empfiehlt sich eine Umgebungstemperatur von 0-5° C, entweder leicht feucht im Keller oder im Gemüsefach Ihres Kühlschranks. Bei einer korrekten Lagerung ist Fenchel mehrere Wochen haltbar.

© Artikelbild “Fenchel im eigenen Garten pflanzen”: moonlight / aboutpixel.de

Werbung

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de

Nach oben