Badischer Flammkuchen

Badischer Flammkuchen | SchoenesZuhause.deBadischer Flammkuchen – ein Rezept

September ist Flammenkuchenzeit. Lieben Sie auch Flammkuchen? Flammenkuchen gibt es es in zahlreichen Variationen als Backmischung oder Tiefgekühlt. Natürlich schmeckt ein selbst zubereiteter Flammkuchen immer noch am besten und ist mit Fertigprodukten nicht zu vergleichen!

Erfahren Sie in diesem Beitrag wie Sie einen badischen Flammkuchen zubereiten.

Zutaten Flammkuchen nach badischer Art

  • 500 g Mehl
  • 1-2 Tassen Wasser (lauwarm)
  • 1 Würfel Hefe
  • ½ TL Salz
  • 1 EL Speiseöl
  • 200-250 g Speck (gewürfelt)
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Ei
  • 2 Becher Sauerrahm
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung Flammkuchen nach badischer Art

  • Zunächst sollten Sie den Teig anrühren, denn Hefeteig muss nach dem Anrühren einige Stunden an einem warmen Ort aufgehen. Zerbröseln Sie hierzu den Würfel Hefe in eine Schüssel und geben Sie eine Tasse lauwarmes Wasser hinzu. Wichtig ist dass das Wasser nur lauwarm und nicht wärmer ist, ansonsten gelingt der Teig nicht, weil die Hefe stirbt. Ist das Wasser zu kalt, stirbt die Hefe zwar nicht, aber sie wird nicht richtig aufgehen. Nachdem Sie das lauwarme Wasser hinzugegeben haben, verrühren Sie die Hefe mit dem Wasser und stellen die Schüssel für etwa 15 Minuten an einem warmen Ort.
  • Nach etwa 15 Minuten geben Sie 500 g Mehl, 1 Esslöffel Speiseöl, ½ Teelöffel und eine Tasse lauwarmes Wasser hinzu.
  • Verkneten Sie nun alle Zutaten miteinander bis ein glatter Teig entsteht.
  • Legen Sie den Teig zurück in die Schüssel und stellen Sie die Schüssel für mindestens 1 Stunde zugedeckt (Küchentuch) an einem warmen Ort auf. Danach kneten Sie den Teig nochmals kräftig mit den Händen durch und lassen ihn für weitere 30 Minuten gehen.
Noch mehr zu lesen?  Slush Eis selber machen – Anleitung

Zubereitung für den Belag

  • Schneiden Sie eine große Zwiebel in feine Ringe. Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne und geben Sie 200 bis 250 Gramm gewürfelten Speck sowie die Zwiebelringe hinzu und braten Sie die Zutaten solange an bis sie eine goldbraune Farbe erhalten.
  • Heißen Sie inzwischen den Backofen auf 200° C vor.
  • Geben Sie nun 2 Becher Sauerrahm, Salz und Pfeffer und ein Ei in eine Schüssel und verrühren Sie alles miteinander.
  • Rollen Sie jetzt den Teig auf ein eingefettetes Backblech mit einer Dicke von etwa 5 mm aus.
  • Verteilen Sie die Sauerrahmmasse gleichmäßig auf den Teig und geben Sie anschließend die Zwiebelringe und den Speck darauf.
  • Schieben Sie das Backblech für ungefähr 15 bis 20 Minuten (bei 200° C) in den Backofen.
  • Lassen Sie den Flammkuchen nach badischer Art kurz abkühlen und genießen Sie ihn ofenfrisch! Guten Appetit!

Bild: aboutpixel.de / daylight

Wer schreibt hier?

Markus

Hallo, ich bin Markus. Auf SCHÖNESZUHAUSE erwartet Dich Inspiration für Dein Zuhause, Garten und Outdoor sowie Tipps zu DIY und Dekoration finden. Entdecke leckere Rezepte und Reisetipps. Ich freue mich, wenn Du ein wenig hier bleibst.
Werbung
Werbung
Kontakt | Werbung | Mediadaten

Schreib uns einfach eine E-Mail

hallo@schoeneszuhause.de